N26 Business Smart

Vorteile

  • 0,1 % Cashback auf alle Käufe
  • 5 kostenlose Abhebungen pro Monat, danach 2 Euro pro Abhebung
  • gebührenfrei Geld senden & empfangen ohne IBAN/BIC
  • fairer Dispositionskredit auf Wunsch
  • freie Farbwahl: Ozean, Sand, Rhabarber, Aqua oder Schiefer
  • erstelle bis zu 10 Spaces (Unterkonten), um deine Ausgaben und Sparziele einfacher zu verwalten
Weiter

Konditionen - N26 Business Smart - Stand: 18.04.21

Allgemeines

Herausgebendes Kreditinstitut
N26
Bezeichnung
Business Smart
Kreditkartengesellschaft
Mastercard
Kartentyp
Debit-Card
Zinsfreies Zahlungsziel (bis zu...)
-
Anzahl der Akzeptanzstellen
44,4 Millionen
Kontaktloses Zahlen (NFC)
PayPass
Girokonto inklusive?
ja
Eigenes Kartendesign möglich?
nein
SCHUFA-Abfrage bei Antrag?
ja
Postident bei Kontoeröffnung?
ja
VideoIdent bei Kontoeröffnung?
ja

Grundgebühren

Girokonto

Kontoführungsgebühr
4,90 €
Als Pfändungsschutzkonto nutzbar?
nein
Herausgebendes Kreditinstitut
N26

Kreditkarte

Grundgebühr 1. Jahr für Hauptkarte
0,00 €
Grundgebühr ab 2. Jahr für Hauptkarte
0,00 €
Grundgebühr für Partnerkarte
keine Partnerkarte erhältlich
Kosten für Ersatzkarte
0,00 €
Gebühr für Kontoschließung
kostenfrei
Gebühr für Rücküberweisung von Restguthaben
nicht möglich

Guthaben- und Soll-Zinssätze

Kreditkarte

Guthabenzins auf dem Kreditkartenkonto: 0,00%
Soll-Zins auf dem Kreditkartenkonto: 8,90%*

Girokonto

Guthabenzins beim Girokonto (p.a.): 0,00%
Soll-Zins beim Girokonto: 8,90%*
* Sollzinssatz beim Dispokredit, Zinssatz variabel, Kreditsumme abhängig von persönlicher Bonität, vierteljährliche Abrechnung

Einsatzentgelte

Tageslimits

Tageslimit für bargeldlose Zahlungen
kein Limit
Tageslimit für Bargeldabhebung im Inland
kein Limit
Tageslimit für Bargeldabhebung im Ausland
kein Limit
Aufladung von Guthaben möglich
nein

Entgelte für Bargeldabhebungen an

- institutsinternen Geldautomaten
gebührenfrei
- anderen Geldautomaten im Inland
gebührenfrei
- anderen Geldautomaten im Ausland
gebührenfrei

Entgelte für bargeldlose Zahlungen

- im Euro-Raum
gebührenfrei
- im sonstigen Ausland
gebührenfrei

Fremdwährungsentgelt

- Fremdwährungsentgelt
1,70 %

Überweisungen

Übertragung Guthaben Karte zu Karte möglich
nein
Überweisungen vom Kartenkonto möglich
nein
Kosten für Rückbuchungen
nicht möglich

Bonussysteme und Versicherungen

Sicherheitsmerkmale

Hochprägung
nein
CVC-Code auf Rückseite
ja
Name des Karteninhabers eingeprägt
ja
Sicherheitschip
ja
MasterCard Secure Code / Verified by Visa (3D Secure)
ja
Transaktions-Details per SMS
nein
Transaktions-Details per Mail
ja

Einlagensicherung und Haftungslimit

Gesetzliche Einlagensicherung
100.000,00
Sicherungssystem gesetzlich
Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH
Erweiterte Einlagensicherung
Bundesverband deutscher Banken e.V.
Zusätzliches Sicherungssystem
unbegrenzt
Maximale Haftung
50,00
Weiter

Die N26 Business Smart im Test

Unser redaktioneller Test zur Business Smart

Weiter

Kartenantrag

Vorab: N26 Smart Business steht in erster Linie für ein Geschäftskonto und erst dann für eine Geschäftskreditkarte. Aber: Beantragt werden kann die N26 Smart Business Card ausschließlich von Selbstständigen und Freiberuflern, die den Antrag in eigenem Namen ausfüllen. Firmen bleiben bei dieser Offerte außen vor. Auch wer bereits privat ein Konto von N26 nutzt, kann kein zweites Konto als Firmenkonto eröffnen. Grundvoraussetzungen sind, dass der Kunde mindestens 18 Jahre alt, ist, ein kompatibles Smartphone besitzt und sich mit einem gültigen Ausweis legitimieren kann – per Videochat.

Nun zum Antrag für die N26 Smart Business Kreditkarte: Er ist identisch mit dem Antrag, den jeder andere Interessent ausfüllen muss. Die Digital-Bank leitet Neukunden Schritt für Schritt an. Erfasst werden das Herkunftsland, Name, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum, Wohnsitz, Mobilfunknummer, Steuer- und Geburtsdaten. Zudem muss ein Passwort für das Online-Banking festgelegt werden.

Sobald alle Daten eingegeben und die Bedingungen bestätigt wurden, kann man das Konto eröffnen und wählen, welche N26-Mitgliedschaft es sein soll. In diesem Fall handelt es sich um das N26 Smart Business für 4,90 Euro pro Monat. Wichtig: Die Debitkarte von MasterCard wird erst ausgestellt und verschickt, wenn ein Grundbetrag auf das N26 Smart Business Konto eingezahlt wurde.

Onlinebanking

Der Fokus liegt bei N26, unabhängig ob Privat- oder Geschäftskunde, auf dem mobilen Banking und somit auf der App. Sie erlaubt es, alle gängigen Bankgeschäfte von der Überweisung bis zum Dauerauftrag jederzeit auch von unterwegs aus zu tätigen. Zudem gibt es in der App einen Servicebereich. Hier kann die Kreditkarte zum Beispiel komplett oder nur für bestimmte Zwecke – etwa Barverfügungen – gesperrt werden.

Wichtig für Geschäftskunden, die ihre Buchhaltung im Blick haben: Die Transaktionsliste lässt sich problemlos im CSV- oder PDF-Format herunterladen. Außerdem bietet N26 beim Smart Business eine übersichtliche Statistik samt Kategorisierung der Einnahmen und Ausgaben. Auch die zehn Unterkonten (Spaces) erlauben es, alles perfekt zu ordnen. Bei Bedarf können die Finanzen über Shared Spaces auch mit bis zu zehn anderen N26-Nutzern gemeinsam verwaltet werden.

Wer lieber am PC oder Notebook statt am Smartphone oder Tablet-PC arbeitet: N26 bietet inzwischen auch ein klassisches Online-Banking-Portal. Die Seite ist sehr schlicht gehalten. Über das Menü auf der linken Seite werden alle Bereiche aufgerufen, von den Zahlungen bis hin zu den Einstellungen.

Zahlungsverkehr

Die N26 Business Smart Kreditkarte ist perfekt ausgestattet und bietet faire Konditionen. Zahlungen mit Karte, auch solche, die dank NFC-Technik (Near Field Communication) kontaktlos erfolgen, sind sowohl im In- als auch im Ausland kostenfrei. Es wird kein Auslandseinsatzentgelt erhoben.

Kostenfreie Barverfügungen in Deutschland sind hingegen limitiert. Mit der Smart Business MasterCard darf im Inland fünfmal kostenfrei Geld abgehoben werden. Jeder weitere Vorgang wird mit 2,00 Euro berechnet. Abhebungen in der Eurozone in Euro sind kostenlos. Handelt es sich um eine Fremdwährung, greift eine Gebühr in Höhe von 1,7 Prozent vom Umsatz.

Weiter

Zahlungsziel

Mit der N26 Business Smart Kreditkarte erhält man eine Debitkarte. Sie ist mit dem N26 Konto verknüpft. Das heißt, sämtliche Zahlungen werden sofort oder am nächsten Bankarbeitstag über das Girokonto verrechnet. Ein Zahlungsziel gibt es daher ebenso wenig wie eine Raten- oder Teilzahlungsoption. Beachten sollte man: Das Konto kann überzogen werden, wenn der Dispo eingerichtet und bewilligt wurde.

Zinsen

Zinsen spielen nur dann eine Rolle, wenn man den Dispositionskredit beantragt und erhält. Dann werden bei Überziehungen aktuell 8,9 Prozent p.a. berechnet. Auch bei einem zu hohen Kontostand – ab 50.000 Euro – wird eine Gebühr, ein Verwahrentgelt, in Rechnung gestellt. Soll- oder Habenzinsen im Zusammenhang mit der N26 Smart Business Kreditkarte sind indes nicht vorgesehen, zumal es sich um eine Debitkarte handelt.

Sicherheit / Einlagensicherung

N26 arbeitet sicherheitstechnisch auf dem aktuellsten Stand. Das gilt für die Kreditkarte, die mit Chip und Co. alle wichtigen Sicherheitsmerkmale aufweist, sowie den Zahlungsverkehr via App und per Karte. Die wichtigsten Maßnahmen: die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) und das 3D-Secure-Verfahren von MasterCard. Während 2FA Konto und Karte vor fremden Zugriffen schützen, bietet 3D Secure Online zusätzliche Sicherheit. Zahlungen über das Internet müssen bei diesem Verfahren per Push-Nachricht bestätigt werden.

Da es immer mal passieren kann, dass man seine Kreditkarte verliert, lässt sie sich jederzeit per App sperren. Um auf Nummer sicher zu gehen, besteht sogar die Möglichkeit, die Karte zeitweise für Barverfügungen oder andere Zwecke zu deaktivieren. Wichtig: Auch bei Diebstahl oder betrügerischen Buchungen muss die Karte sofort gesperrt werden. Das geht auch per Telefon: +49 (0) 307 675 8333. Kunden haften bei Missbrauch mit maximal 50 Euro, sofern nicht grob fahrlässig gehandelt und die N26 Smart Business MasterCard umgehend gesperrt wurde.

Für die Einlagensicherung zeichnet bei N26 die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH verantwortlich. Sie bietet Kunden die gesetzliche Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro.

Bonus, Rabatt, Cashback

Mit der N26 Business Smart Kreditkarte geht ein Cashback einher. „Bezahle mit deiner N26 MasterCard und erhalte 0,1 % Cashback, monatlich ausgezahlt“, erklärt die Bank. Darüber hinaus kann man bei Premium-Partnern Rabatte und Sonderkonditionen in Anspruch nehmen – ganz einfach über die App.

Versicherungsleistungen

Mit der N26 Smart Business Kreditkarte gehen keine Versicherungsleistungen einher. Diese Option besteht nur beim N26 Business You und dem N26 Business Metal.

Gesamtfazit

N26 verfolgt einen Ansatz, der für immer mehr Selbstständige und Freiberufler interessant ist: Bankgeschäfte ganz einfach am Smartphone zu erledigen. Weniger Papier. Weniger Aufwand. Damit kann das N26 Smart Business dienen. Ob es den Mehrpreis im Vergleich zum N26 Business (die Variante ohne monatliche Grundgebühr) wert ist, steht auf einem anderen Blatt. Hier sollten Interessenten sich im Detail mit dem Leistungskatalog befassen.

Was bei der Business-Kreditkarte jedoch negativ auffällt: Es gibt, abgesehen vom Dispo, keinen Kreditrahmen und kein verlängertes Zahlungsziel, zudem kann die Smart Business MasterCard nicht auf den Firmennamen registriert bzw. beantragt werden. Das sollte man beachten.

Weiter