N26 Smart

Vorteile

  • kann mit Google Pay und Apple Pay genutzt werden
  • 5 kostenlose Abhebungen pro Monat, danach 2 Euro pro Abhebung
  • gebührenfrei Geld senden & empfangen ohne IBAN/BIC
  • fairer Dispositionskredit auf Wunsch
  • freie Farbwahl: Ozean, Sand, Rhabarber, Aqua oder Schiefer
  • erstelle bis zu 10 Spaces (Unterkonten), um deine Ausgaben und Sparziele einfacher zu verwalten
Weiter

Konditionen - N26 Smart - Stand: 31.07.21

Allgemeines

Herausgebendes Kreditinstitut
N26
Bezeichnung
Smart
Kreditkartengesellschaft
Mastercard
Kartentyp
Debit-Card
Zinsfreies Zahlungsziel (bis zu...)
-
Anzahl der Akzeptanzstellen
44,4 Millionen
Kontaktloses Zahlen (NFC)
PayPass
Girokonto inklusive?
ja
Eigenes Kartendesign möglich?
nein
SCHUFA-Abfrage bei Antrag?
ja
Postident bei Kontoeröffnung?
ja
VideoIdent bei Kontoeröffnung?
ja

Grundgebühren

Girokonto

Kontoführungsgebühr
0,00 €
Als Pfändungsschutzkonto nutzbar?
nein
Herausgebendes Kreditinstitut
N26

Kreditkarte

Grundgebühr 1. Jahr für Hauptkarte
0,00 €
Grundgebühr ab 2. Jahr für Hauptkarte
0,00 €
Grundgebühr für Partnerkarte
keine Partnerkarte erhältlich
Kosten für Ersatzkarte
0,00 €
Gebühr für Kontoschließung
kostenfrei
Gebühr für Rücküberweisung von Restguthaben
nicht möglich

Guthaben- und Soll-Zinssätze

Kreditkarte

Guthabenzins auf dem Kreditkartenkonto: 0,00%
Soll-Zins auf dem Kreditkartenkonto: 8,90%*

Girokonto

Guthabenzins beim Girokonto (p.a.): 0,00%
Soll-Zins beim Girokonto: 8,90%*
* Sollzinssatz beim Dispokredit, Zinssatz variabel, Kreditsumme abhängig von persönlicher Bonität, vierteljährliche Abrechnung

Einsatzentgelte

Tageslimits

Tageslimit für bargeldlose Zahlungen
5.000,00 €
Tageslimit für Bargeldabhebung im Inland
2.500,00 €
Tageslimit für Bargeldabhebung im Ausland
2.500,00 €
Aufladung von Guthaben möglich
nein

Entgelte für Bargeldabhebungen an

- institutsinternen Geldautomaten
gebührenfrei
- anderen Geldautomaten im Inland
gebührenfrei
- anderen Geldautomaten im Ausland
gebührenfrei

Entgelte für bargeldlose Zahlungen

- im Euro-Raum
gebührenfrei
- im sonstigen Ausland
gebührenfrei

Fremdwährungsentgelt

- Fremdwährungsentgelt
1,70 %

Überweisungen

Übertragung Guthaben Karte zu Karte möglich
nein
Überweisungen vom Kartenkonto möglich
nein
Kosten für Rückbuchungen
nicht möglich

Bonussysteme und Versicherungen

Sicherheitsmerkmale

Hochprägung
nein
CVC-Code auf Rückseite
ja
Name des Karteninhabers eingeprägt
ja
Sicherheitschip
ja
MasterCard Secure Code / Verified by Visa (3D Secure)
ja
Transaktions-Details per SMS
nein
Transaktions-Details per Mail
ja

Einlagensicherung und Haftungslimit

Gesetzliche Einlagensicherung
100.000,00
Sicherungssystem gesetzlich
Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH
Erweiterte Einlagensicherung
Bundesverband deutscher Banken e.V.
Zusätzliches Sicherungssystem
unbegrenzt
Maximale Haftung
50,00
Weiter

Die N26 Smart im Test

Unser redaktioneller Test zur Smart

Weiter

Kartenantrag

Die digitale Bank N26 hat ihr Produktportfolio erweitert, mit dem N26 Smart. Beantragt wird allerdings keine reine Kreditkarte, sondern ein Girokonto mit MasterCard. Beides baut aufeinander auf und ist perfekt aufeinander abgestimmt. Voraussetzungen: Der Antragsteller ist volljährig, besitzt ein kompatibles Smartphone und ein unterstütztes Ausweisdokument für die Legitimation.

Der Weg zur Karte: Der Antrag für das N26 Smart Konto ist sehr einfach und übersichtlich gehalten. Laut N26 dauert es nur rund acht Minuten, bis alles in trockenen Tüchern ist. Sofern die Verifizierung per App und Videochat reibungslos funktioniert – vorausgesetzt werden eine stabile Verbindung, eine gute Webcam und eine ausreichend helle Umgebung – ist das eine durchaus realistische Einschätzung.

N26 führt Neukunden Schritt für Schritt Richtung Konto und Smart MasterCard. Es fängt mit dem Land an, geht mit dem Namen, dem Geburtsdatum und der E-Mail-Adresse weiter, ehe man die Mobilfunknummer und den offiziellen Wohnsitz hinterlegt. Gefragt wird darüber hinaus nach der Staatsbürgerschaft und den Steuerinformationen. Sobald man im Anschluss das Passwort festgelegt und die Bedingungen akzeptiert hat, kann man das N26 Girokonto mit Kreditkarte eröffnen. Der nächste Schritt ist die oben bereits angesprochene Legitimation.

Um die Kreditkarte zu erhalten, muss zudem ein Anfangsbetrag eingezahlt werden. Erst dann wird die MasterCard produziert und verschickt. Wie hoch dieser Betrag ist, richtet sich nach dem Kontomodell bzw. der Mitgliedschaft, die frei gewählt und jederzeit den eigenen Bedürfnissen angepasst werden kann.

Onlinebanking

N26 steht für 100 Prozent mobiles Banking. Gleichwohl bietet das Unternehmen inzwischen auch ein Onlinebanking Portal, das am PC oder dem Notebook genutzt werden kann. Auch hierbei hat sich N26 der Einfachheit verschrieben. Das Portal ist klar strukturiert, völlig ohne Schnörkel und dadurch nahezu intuitiv bedienbar.

Gleiches gilt weitgehend für die App. Auch hier hat man jederzeit die Möglichkeit, die Umsätze einzusehen, Überweisungen zu tätigen, Daueraufträge einzurichten oder Geld auf einem der sogenannten Spaces, den Unterkonten, zum Beispiel für den Urlaub oder das nächste Auto zu sparen. Inklusive ist dabei die Aufrundungsregel, bei der jede Zahlung auf Wunsch automatisch aufgerundet und die Differenz auf das gewünschte Unterkonto gebucht wird. Für die Sicherheit im Rahmen der App sorgt unter anderem die Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Zahlungsverkehr

Die N26 Smart Kreditkarte bietet im Zahlungsverkehr gleich mehrere Vorteile. Zum einen kann in jeder Währung gebührenfrei bezahlt werden. Das heißt, auch bei Fremdwährungen wird kein Auslandseinsatzentgelt erhoben. Dabei spiel es keine Rolle, ob man einfach nur bargeldlos oder darüber hinaus auch kontaktlos per NFC (Near Field Communication) bezahlt. Zum anderen sind bis zu fünf Abhebungen in Deutschland kostenfrei. Jede weitere Barverfügung am Automaten kostet 2,00 Euro. In der Eurozone außerhalb Deutschlands sind Abhebung in Euro unlimitiert kostenfrei. Bei Fremdwährungen beträgt die Gebühr 1,7 Prozent. Und: Es können Gebühren seitens des Gerätebetreibers anfallen.

Weiter

Zahlungsziel

Jede Ausgabe mit der N26 Kreditkarte von MasterCard wird direkt über das N26 Smart Girokonto abgewickelt. Es gibt somit weder ein Zahlungsziel noch die Option, eine Raten- bzw. Teilzahlung zu vereinbaren. Was möglich ist, sofern ein Dispokredit per App beantragt und von N26 bewilligt wurde: Das Konto zu überziehen. In dem Fall beträgt der Sollzins 8,9 Prozent per annum.

Zinsen

Guthabenzinsen gibt es nicht und Sollzinsen (aktuell 8,9 Prozent p.a.) fallen nur an, wenn man das N26 Smart überzieht. Zudem drohen bei einem Guthaben von mehr als 50.000 Euro unter Umständen Verwahrgebühren in Höhe von 0,5 Prozent pro Jahr.

Sicherheit / Einlagensicherung

N26 hat eine Vollbanklizenz und gehört der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH an. Damit ist die gesetzliche Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro je Kunden jederzeit gewährleistet.

Die Sicherheit rund um die Kreditkarte und den Zahlungsverkehr wiederum wird durch modernste Verfahren garantiert. Die Karte ist mit einem Chip versehen. Dieser Chip kann von Dieben und Betrügern nicht kopiert oder manipuliert werden. Darüber hinaus weist die N26 Smart Kreditkarte alle weiteren Sicherheitsmerkmale auf und bietet das 3D-Secure-Verfahren von MasterCard. Das heißt konkret: Online-Zahlungen müssen zusätzlich über eine Push-Nachricht bestätigt werden.

Besteht der Verdacht, dass die Kreditkarte von einer anderen Person genutzt wurde, ebenso bei Verlust und Diebstahl muss die N26 Smart MasterCard umgehend gesperrt werden. Dazu stellt die Onlinebank zwei Optionen zur Verfügung. Die Kartensperre kann über die App vorgenommen werden oder aber per Telefon: +49 (0) 307 675 8333. Für Schäden, die vor der Sperre entstanden sind, haftet der Karteninhaber mit maximal 50 Euro.

Bonus, Rabatt, Cashback

N26 kooperiert mit einer Reihe von Premiumpartnern, bei denen Karteninhaber von Rabatten und Sonderkonditionen profitieren. Welche Firmen aktuell Boni einräumen, kann über die App im „Entdecken-Tab“ unter „Discounts“ erkundet werden.

Versicherungsleistungen

Versicherungsleistungen bietet die N26 Smart MasterCard nicht. Um zum Beispiel in den Genuss einer Reisekrankenversicherung, einer Gepäckversicherung oder Lifestylepolicen wie der Wintersportversicherung zu kommen, muss man in ein höherwertiges Kontomodell bzw. eine teurere Mitgliedschaft bei N26 wechseln.

Gesamtfazit

Das N26 Smart ordnet sich preislich zwischen dem N26 Standard (kostenlos) und dem N26 You (9,90 Euro pro Monat) ein. Für die Smart Kreditkarte von N26 werden monatlich mit 4,90 Euro berechnet. So kann man bei N26 Smart eine kostenpflichtige Ersatzkarte ordern, hat fünf Gratis-Abhebungen in Deutschland und zehn Unterkonten zur Verfügung. Ob sich dafür ein Mehrpreis von fast fünf Euro im Monat rentiert, richtet sich danach, wie intensiv man sein Konto und die N26 Kreditkarte nutzt. Von der Grundstruktur ist das N26 Smart durchaus solide, mehr aber auch nicht.

Weiter